Aktuelles

Architektur trifft Kunst

Kunst-Ausstellung und soziales Engagement im Musterhaus Mannheim

vom 16.03.2019 17 Uhr bis 22.04.2019 17 Uhr

Unter dem Motto „Architektur trifft Kunst“ bietet ALBERT Haus sowohl einer regionalen Künstlerin mit einer Ausstellung im Musterhaus Mannheim, als auch einer sozialen Einrichtung aus Mannheim die Möglichkeit, sich zu präsentieren und einem breiten Publikum vorzustellen. Wir legen selbst großen Wert auf Kreativität, Ästhetik, Respekt und Achtsamkeit und so können unsere Besucher erkennen, wie eine wunderbare Symbiose, die allen Beteiligten in ihrem besonderen Schaffen gerecht wird, tatsächlich entsteht. So ist letztlich die Idee für eine Veranstaltung mit allen diesen Beteiligten entstanden.

Gerda Ranzinger ist quasi eine „spätberufene“ Künstlerin. Wie sie selbst sagt, entdeckte sie ihre Leidenschaft für das Malen 2009 bei einem Kuraufenthalt. Weiter erklärt sie: „Das Malen gibt mir Raum und Zeit für Entspannung und die Natur inspiriert mich bei der Auswahl meiner Motive und der Materialien.“ So finden sich in ihren Bildern Bäume, Blumen, Blätter, Papier und Sand. Experimentieren ist eine ihrer großen Leidenschaften. Sie legt sich nicht fest, weder in ihrer Technik noch in Farbe oder Material und ist so natürlich immer offen für Experimente und Neues. Bis vor kurzem hatte Sie, gemeinsam mit der Stadt Ludwigshafen, sehr erfolgreich ausgestellt und wir freuen uns umso mehr, dass wir sie als Künstlerin gewinnen konnten.

Das „Johann Peter Hebel-Heim“ ist eine Kinder- und Jugendhilfeeinrichtung in Mannheim, welche sich seit 1852 ursprünglich um Mädchen kümmerte, um diese vor der „Verwahrlosung“ zu retten, später zum Waisenhaus wurde und heute vom Kleinkind ab 3 Monaten, über Kinder und Jugendliche aus schwierigen Verhältnissen, bis zu jungen Erwachsenen, die einfach Unterstützung brauchen, betreut. Da hierfür eben auch viele Spenden notwendig sind, sehen wir eine tolle Möglichkeit diesen Bedarf noch intensiver in der Öffentlichkeit zu präsentieren. Hierzu kann natürlich gerne über das unten aufgeführte Konto gespendet werden.

ALBERT Haus ist ein sehr alteingesessenes, gesundes, ebenso bodenständiges wie innovatives Unternehmen, welches mittlerweile auf eine 85 jährige Geschichte zurückblicken kann. Tradition und Moderne, zwei Aspekte die uns immer wieder herausfordern, denn auch für uns gilt es stets eine Symbiose aus den vielfältigen Kundenwünschen, Techniken, Bauvorschriften, Architektur und Ästhetik zu erschaffen und so ein Eigenheim zu kreieren, welches alle Beteiligten gleichermaßen begeistert. Ehrlichkeit, Fairness und Offenheit im Umgang mit unseren Kunden und ebenso mit unseren Mitarbeiter/innen sind nur einige der tragenden Elemente unserer Philosophie. So können wir stets auf die besonderen Wünsche unserer Kunden und Partner eingehen. ALBERT Haus bedeutet: Sich von Anfang an zu Hause wohl fühlen.

Die Ausstellung beginnt mit einer Vernissage am Samstag den 16.03.2019 ab 17.00 Uhr und endet am 22.04.2019 um 17.00 Uhr. Außer montags kann die Ausstellung und das Musterhaus täglich von 10.00 bis 17.00 Uhr besucht werden. Mitarbeiter vor Ort werden Sie empfangen und freuen sich natürlich im Namen aller Beteiligten auf Ihren Besuch.

Weitere Informationen:
www.johann-peter-hebel-heim.de
www.deutsches-fertighaus-center.de


Spendenkonto Johann-Peter-Hebel-Heim:
Projekt „Evita“
IBAN: DE 19 6709 0000 0094 2528 06
BIC: GENODE61MA2
VR Bank Rhein-Neckar eG


Deutches Fertighaus Center Mannheim:
Xaver-Fuhr-Straße 111
Standplatz 8
68163 Mannheim
 

Newsletter

Immer auf dem neusten Stand

* Bitte füllen Sie mindestens dieses Feld aus

Newsletter abbestellen

Immer in Ihrer Nähe!

Musterhäuser und Berater

empfehlen lohnt sich

Empfehlen
lohnt sich

mehr erfahren