Wohnklima & Ausstattung

Gibt es etwas Herrlicheres als gute frische Luft? Die Qualität der Luft, die wir atmen, trägt direkt zu unserem Wohlbefinden bei. Temperatur, Luftfeuchte, Sauerstoff - oder CO2-Gehalt, Gerüche, ja sogar kleinste Mengen Staub oder Pollen nehmen wir mit unseren sensiblen Sinnen sehr genau wahr. Schon geringe Abweichungen von der optimalen Wohlfühlluft empfinden wir als störend. Schadstoffe oder Pollen führen bisweilen sogar zu gesundheitlichen Problemen. Frische Luft ist uns ein unverzichtbares Grundbedürfnis.

Lüftungsanlagen

Lüftungsanlagen

prima Klima

Gibt es etwas Herrlicheres als gute frische Luft? Die Qualität der Luft, die wir atmen, trägt direkt zu unserem Wohlbefinden bei. Temperatur, Luftfeuchte, Sauerstoff - oder CO2-Gehalt, Gerüche, ja sogar kleinste Mengen Staub oder Pollen nehmen wir mit unseren sensiblen Sinnen sehr genau wahr. Schon geringe Abweichungen von der optimalen Wohlfühlluft empfinden wir als störend. Schadstoffe oder Pollen führen bisweilen sogar zu gesundheitlichen Problemen. Frische Luft ist uns ein unverzichtbares Grundbedürfnis.


Lüftungsanlagen

Fenster auf – Energie raus

In der Vergangenheit sorgte das Öffnen der Fenster für die ausreichende Frischluftzufuhr. Gleich morgens wurde die verbrauchte Luft mittels Durchzug/Stoßlüftung aus dem Fertighaus befördert. Vorausgesetzt, draußen war es nicht zu kalt, die umliegenden Felder wurden nicht gerade gedüngt oder der Berufsverkehr rollte nicht vor der Türe vorbei. Zudem ging durch das Lüften ein Teil der wertvollen Wärme im Haus verloren.

Deshalb sind heute moderne Häuser und vor allem Gebäude in Holzständerbauweise hervorragend gedämmt. Hoch wärmeisolierende Wände, Fenster und Türen aus modernsten Werkstoffen verhindern, dass Energie verloren geht. Somit reduziert sich der Bedarf an er- zeugter Energie auf ein Mindestmaß. Das ist gut für die Umwelt und schont das Budget des Hauseigentümers.


Lüftungsanlagen

Lüftung, Heizung oder beides

In einem wärmeisolierten Fertighaus wird die Luftzirkulation verständlicherweise zu einem wichtigen Punkt, denn wo die Außenluft früher durch Ritzen und offenporige Wände zog, muss heute aktiv für einen optimalen Luftaustausch gesorgt werden – am besten mit einer Lüftungsanlage oder einer kombinierten Lüftungsheizung, welche ein kontrolliertes Be- und Entlüften gewährleistet. Diese stellt nicht nur sicher, dass ständig frische Luft nach innen und verbrauchte Luft nach außen befördert wird, sondern hält mittels ihrer hocheffizienten Wärmerückgewinnung die Energie im Haus und bereitet die Luft je nach Außenklima und persönlichen Präferenzen optimal auf. So sorgt die Lüftungsanlage immer für ein angenehmes und gesundes Raumklima.


Frische Luft ist gesunde Luft

Wir spüren sehr schnell, ob uns Luft gut tut oder nicht. Ein guter Schlaf, Konzentration und Leistungsfähigkeit oder das Ausbleiben von Erkältungskrankheiten sind positive Effekte eines gesunden Raumklimas. Eine moderne Anlage belüftet die Räume zugfrei und optimal temperiert. Dabei werden Sauerstoff - und CO2-Gehalt sowie die Feuchtigkeit der Luft ständig überprüft und – je nach Anlage – den individuellen Wünschen angepasst.

Feinstaub- und Pollenfilter lassen Gerüche, Abgase, Ruß und die Allergie auslösende Stoffe draußen. Und überdies gehören mit einer Lüftungsanlage Plagegeister wie Mücken und Wespen im Haus der Vergangenheit an.


Energie sparen – aber richtig

Um den aktuellen und auch zukünftigen Maßstäben der Energieeffizienz zu entsprechen, ist eine hoch wärmegedämmte und dichte Gebäudehülle Voraussetzung. Doch dies allein führt nicht zu der hohen Energieersparnis, die eine Lüftungsanlage oder Lüftungsheizung ermöglicht, denn zusätzlich wird der Abluft bis zu 95 % der Wärme entzogen, bevor sie nach außen gelangt. Durch die Wärmerückgewinnung kann nicht nur die Raumtemperatur gehalten, sondern gleichzeitig auch noch das Trinkwasser erwärmt werden. Ein optimaler Energiekreislauf also. Somit lassen sich bis zu 50 % der Energie einsparen.

Um die Umweltbilanz des Fertighauses noch weiter zu optimieren, kann zum Betrieb der in der Lüftungsheizung arbeitenden Luft-Luft-Wärmepumpe sowie der Trinkwasserwärmepumpe (Luft-Wasser-Wärmepumpe) eine Photovoltaik-Anlage integriert werden. Durch den selbst erzeugten Strom ist man wesentlich unabhängiger von zugekaufter Energie. Gerade mit Blick in die Zukunft ein nicht zu unterschätzender Vorteil.


Der Chef kocht – aber bitte ohne Gerüche

Wir lieben es, in offenen, großzügigen Räumen zu leben. Wohnzimmer, Küche und Essbereich sind eine Einheit. Große Zimmer geben ein einzigartiges Raumgefühl und fördern die Geselligkeit. Moderne Küchen lassen zwar nur in geringem Umfang Gerüche frei, dennoch schafft die Lüftungsanlage auch bei starken Gerüchen oder Dunst im Nu ein herrlich frisches Raumklima.


Lüftungsanlagen

Sauerstoff zum Atmen

Luft ist nicht gleich Luft. Und wir spüren sehr schnell, ob die Luft, die wir atmen, frisch ist. Der Sauerstoffgehalt der Luft ist dabei ein wichtiger, aber nicht der einzige Faktor. Das beim Ausatmen erzeugte Kohlendioxid (CO2), die relative Feuchtigkeit der Luft sowie ihre empfundene Temperatur müssen genau unserem Wohlbefinden entsprechen.

Deshalb steuert die Lüftungsanlage das Raumklima sehr präzise. Die Außenluft wird über die Wärmerückgewinnung der Abluft aufgewärmt, die Luftfeuchtigkeit entsprechend der Temperatur angepasst, CO2 entzogen und mit frischem Sauerstoff aus der Außenluft angereichert. Jeder Mensch empfindet das Raumklima unterschiedlich. Deshalb bieten hochwertige Lüftungsanlagen ein Managementsystem, das über in den Räumen verteilte Konsolen die Raumluft individuell optimieren kann. So passt sich das Klima den persönlichen Wünschen stets perfekt an.


Frische Luft mit Zukunft

Lüftungsanlagen und Lüftungsheizungen sorgen heute für ein gemütliches Raumklima. Doch sie tragen auch vielfach für ein hohes Maß an Komfort in der Zukunft bei. In erster Linie entspricht die Energieeffizienz der Anlagen schon heute den Anforderungen von morgen. Eine hochwertige Lüftungsanlage ist somit die Investition in eine sichere Zukunft und ein Garant für Ihre Gesundheit. Ferner tut frische Luft nicht nur den Menschen, sondern auch dem Gebäude gut. Somit trägt die Lüftung des Hauses zu dessen Werterhalt wesentlich bei und Sie können sehr lange den Komfort Ihrer eigenen vier Wände genießen.


Lüftungsanlagen – Systeme

Die richtige Technik wählen!

Intelligentes Energiemanagement

Eine intelligente Lüftungsanlage ist die Grundlage für ein angenehmes Wohnklima im Fertighaus. Rund um die Uhr gute und gesunde Luftqualität zu genießen und das bei geringen Energieverbräuchen, ist die moderne, innovative und wirtschaftliche Lösung für das Wohnen von morgen.


Lüftungsanlagen

Die perfekte Ergänzung für Ihr Heizsystem: Wohlfühlklima mit Energieersparnis

Egal ob in Kombination mit einer Gasheizung, Wärmepumpe oder einem Hybrid- system, erst mit der passenden Wohnraumlüftung machen Sie das Heizungssystem komplett. Wegen der immer dichter werdenden Gebäudehüllen, die keine natürliche Luftzirkulation mehr zulassen, brauchen Neubauten ein effizientes Lüftungskonzept. Dies lässt sich am effektivsten mit einer kontrollierten Be- und Entlüftung realisieren. Mit der Wohnraumlüftung recoVAIR wird eine komfortable und gleichzeitig wirtschaft- liche sowie energieeffiziente Lösung für Ihr Fertighaus von ALBERT gewährleistet.

Diese Art der Wohnraumlüftung lässt Staub und Pollen gar nicht erst ins Fertighaus und leitet CO2 und Feuchtigkeit nach draußen. Die in der Abluft enthaltene Wärme überträgt sie an die einströmende Frischluft, ohne dass die beiden Luftarten sich berühren. Der serienmäßig integrierte modulierende Bypass kann die Wärmerück- gewinnung im Sommer aber nach Bedarf reduzieren oder ganz ausschalten, um Ihr Haus nachts kostenlos zu kühlen.

Durch hochfeine Pollenfilter, bedarfsgerechte Lüftersteuerung und einen integrierten Luftfeuchtigkeitssensor erzielt recoVAIR ein angenehmes Wohlfühlklima mit der auch im Winter bestmöglichen Luftfeuchtigkeit. Auch ein Höchstmaß an Bedienkomfort ist gegeben. Da sich dank intuitiver Bedienung das herstellergleiche Heizsystem mit der Wohnraumlüftung mittels Systemregler untereinander verständigen, ist nur ein Regler für Heizung, Warmwasser und Lüftung notwendig. Dies ist nicht nur komfortabel, es wird auch die Effizienz des gesamten Anlagensystems optimiert und spart obendrein noch wertvolle Energien.

Zeitgemäße Anlagen, wie z. B. die PROXON ®-Wärmetechnik-Systeme, die bei ALBERT zum Einsatz kommen, sind hocheffiziente Lüftungs- und Wärmerückgewinnungstechniken, die ausschließlich in Ihren hoch gedämmten Häusern als vollständige Heiz- systeme zum Einsatz kommen. Derartige Systeme ersetzten heute komplett eine konventionelle Heizung und können darüber hinaus noch viel mehr.


Lüftungsanlagen

Die Wärmesysteme mit der Technologie von morgen – die richtige Entscheidung

Der innovative und zukunftsweisende Alleskönner für Ihr behagliches Fertighaus von ALBERT schlechthin! Diese Komforttechnik mit seinem Doppel-Wärmepumpensystem bietet nicht nur sparsames und ökolo- gisches Heizen durch seine frequenzmodulierende Luft-Luft-Wärme- pumpe, es sorgt auch durch eine geregelte Frischluftzufuhr ganzjährig und rund um die Uhr für ein gesundes Raumklima. Dies ist besonders wichtig für Allergiker. Es produziert aus der Abwärme der Fortluft (Abluft) über seine Trinkwarmwasser-Wärmepumpe das Warmwasser, kühlt und entfeuchtet bei hohen Außentemperaturen im Sommer Ihre Lebensfläche im Haus und wird auch noch über das KfW-Programm gefördert.

Ob Lüftungsheizung, Frischluft-Wärmetechnik oder Passivhaustechnologie – alle drei Systeme bieten ein Höchstmaß an Komfort und sorgen für ein angenehmes Raumklima. Wenn Sie sich für die Aufstellung eines Kaminofens in Ihrem Fertighaus von ALBERT entscheiden, kann sogar die erzeugte Wärme über die integrierte Ofenfunktion im System auf die anderen Wohnbereiche übertragen werden. Wer dann noch eine Photovoltaik-Anlage optional aufs Dach bringt, kann seinen selbst produzierten Strom einspeisen. Das heißt, höchster Komfort und zusätzlich noch Energie gespart – also alles, was man braucht in einem System: wohlige Wärme und ein gesundes Raumklima im ganzen Fertighaus von ALBERT!


Trinkwarmwasser-Wärmepumpe

Mit der Trinkwarmwasser-Wärmepumpe wird ganzjährig das Warmwasser u. a. aus der Fortluft der Lüftungsheizung, aus der Abwärme der Kühlung bzw. der Ofenwärme produziert. Das ist umweltfreundlich und spart Energie und Kosten. Dieses System kann zusätzlich mit einer Solarthermie-Anlage kombiniert werden. Die Sonne trägt aktiv zur Energiebedarfsdeckung im Niedrigst- energiehaus bei. So nutzen Sie kostenlose zusätzliche Energie für die Beheizung Ihres Fertighauses.

Optional lässt sich in das System auch die Wärme eines Kaminofens integrieren. So verbindet man die Gemütlichkeit eines Kaminfeuers im Wohnzimmer mit der umweltschonenden und hocheffizienten Heiztechnik. Lüftungsanlagen erreichen Top- Werte bei der Energieeffizienz.


Förderung durch den Staat

Mit der ALBERT-Haus-PROXON-Lüftungsheizung werden in der Bundesrepublik Deutschland die Anforderungen an die Grenz- werte der KfW (Effizienz 40/55*) bei entsprechender Dämmung erreicht. Darüber hinaus gibt es die Möglichkeit regionaler Förderungen. Bitte fragen Sie uns oder informieren Sie sich dazu bei Ihrem Finanzberater, den Energieversorgern, beim Bauamt bzw. bei den zuständigen Landesbehörden.
*ohne Kühlfunktion bzw. inkl. Solarthermie-Anlage

Lüftungsanlagen

Drei Fragen an den Experten

Warum braucht man überhaupt eine Lüftungsanlage?

Moderne Häuser sind hoch isoliert. Das hat den Vorteil, dass die wertvolle Energie im Fertighaus bleibt. Dafür sollte aber für einen Luftaustausch gesorgt werden. Das kann die Lüftung am besten.

Lüftungsanlage oder gleich eine Lüftungsheizung?

Lüftungsanlage mit Wärmerückgewinnung ist heute schon ein Muss. Unsere Häuser sind so hoch und effizient gedämmt, darüber hinaus, um Wärmeverluste zu vermeiden, auch noch dicht, dass der Einbau eines derartigen Anlagensystems unumgänglich ist. Die Kombination des Lüftungssystems mit einer Luft-Wasser-Wärmepumpe bzw. einer intelligenten Warmwasseraufbereitung, welche für die Warmwasseraufbereitung die benötigte Energie auch aus der Abluft entnimmt, ist sicherlich erst mal augen- scheinlich eine Investition, die sich aber schon mittelfristig bezahlt macht. Und dies nicht nur wirtschaftlich betrachtet!

Kann ich mein Haus nachrüsten?

In jedem Fall kann man sein Haus mit dezentralen Einheiten nachrüsten. Das macht zum Beispiel in Bädern oder der Küche viel Sinn. Eine zentrale Anlage mit dem entsprechenden Rohrsystem kann auch im Nachhinein installiert werden, wenn der Platz (z. B. hinter einer abgehängten Decke) vorhanden ist. Dies ist aber oftmals sehr kosten- und zeitaufwendig. Die bessere Lösung ist natürlich, gleich mit der Planung des Fertighauses ein derartiges System zu integrieren.

Lüftungsanlagen

Michael Albert
Geschäftsleitung/Architekt – ALBERT Haus

Haben Sie noch weitere Fragen an Herrn Albert?
Dann kontaktieren Sie ihn unter:
Tel.: +49 (0) 9734 91190
Email: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Newsletter

Immer auf dem neusten Stand

* Bitte füllen Sie mindestens dieses Feld aus

Newsletter abbestellen

Immer in Ihrer Nähe!

Musterhäuser und Berater

empfehlen lohnt sich

Empfehlen
lohnt sich

mehr erfahren