Über uns

„Hörst du die Vögel auf deinem Grundstück zwitschern?“ So beschrieb eine Freundin am Telefon Elfriede Glaubitz die traumhafte Lage des Grund- stücks mit herrlichstem Ausblick auf die gesamte Kurstadt Bad Kissingen.Zum Zeitpunkt dieses Telefongesprächs wohnte das Ehepaar Glaubitz noch an einer der schönsten Küsten Griechenlands zwischen Athen und dem Poseidontempel. Nach Jahren im diplomatischen Dienst hatten sie die Menschen und das Klima Griechenlands lieben gelernt und wollten hier ihren Lebensabend verbringen. Neun Jahre währte der Traum, bis die ersten dunklen Wirtschaftswolken am griechischen Himmel aufzogen und das Ehepaar Glaubitz sich schweren Herzens entschied, wieder nach Deutschland zurückzukehren.

Familie Glaubitz

Unser Zuhause mitten in der Natur

„Hörst du die Vögel auf deinem Grundstück zwitschern?“

So beschrieb eine Freundin am Telefon Elfriede Glaubitz die traumhafte Lage des Grund- stücks mit herrlichstem Ausblick auf die gesamte Kurstadt Bad Kissingen.

Zum Zeitpunkt dieses Telefongesprächs wohnte das Ehepaar Glaubitz noch an einer der schönsten Küsten Griechenlands zwischen Athen und dem Poseidontempel. Nach Jahren im diplomatischen Dienst hatten sie die Menschen und das Klima Griechenlands lieben gelernt und wollten hier ihren Lebensabend verbringen. Neun Jahre währte der Traum, bis die ersten dunklen Wirtschaftswolken am griechischen Himmel aufzogen und das Ehepaar Glaubitz sich schweren Herzens entschied, wieder nach Deutschland zurückzukehren.

Da stellte sich natürlich die Frage: „Wie finden wir von Griechenland aus ein geeignetes Wohnumfeld?“. Als Erstes wurden die Wünsche und Bedürfnisse notiert:

  •   eine historisch gewachsene Stadt
  •   ruhige Wohnlage
  •   nette Nachbarn
  •   kurze Wege in die Innenstadt
  •   ausreichend Platz für die Mischlingshündin Leika
  •   und natürlich musste alles ins Budget passen.

Über Freunde und Internet suchte man zuerst nach gebrauchten Immobilien. Ein Objekt, welches alle Wünsche erfüllte, konnte aber nicht gefunden werden. Somit machte man sich auf die Suche nach einem geeigneten Grundstück. Nachdem die Grundstücke in der Europastadt Würzburg das Budget überschritten, dehnten sie die Suche auf umliegende Städte aus. Und als eine Freundin sich per Handy mit den Worten meldete: „Hörst du die Vögel auf deinem Grundstück zwitschern?“, war eigentlich klar: „Das müssen wir uns mit eigenen Augen ansehen.“ So flog Kurt Glaubitz kurzerhand nach Bad Kissingen und war vom ersten Augenblick an begeistert. „Das Grundstück am Rande des Naherholungsgebietes Altenberg, fünf Gehminuten vom Kurpark entfernt, nur wenige Minuten bis in die Innenstadt und mit einem traumhaften Ausblick auf die Stadt, dort entsteht unser neues Zuhause.“

Jetzt galt es, das Haus zu planen. Erste Entwürfe in konventioneller Bauweise wurden schnell verworfen – die Vorteile der kurzen Bauzeit und der besseren Wärmedämmung sprachen für ein Fertighaus in Holzbauweise. Massenhaft wurden Kataloge von diversen Fertighausherstellern gewälzt, diverse Gespräche mit Verkäufern geführt, ohne dass das Ehepaar sich wirklich bei einem Unternehmen verstanden fühlte.

Doch wie schon beim Grundstück kam wieder von einem Bekannten der entscheidende Hinweis: „Ich habe auf einer Geburtstags- feier einen Herrn von einem Fertighausunternehmen kennengelernt, und obwohl für mich kein Hausbau infrage kommt, haben wir uns den ganzen Abend über nett unterhalten. Was ich dabei erfahren habe, klang sehr gut und ehrlich. Mit diesem Herrn solltet ihr euch mal unterhalten.“

Der besagte Herr entpuppte sich als Dirk Holdinghausen, Kundenberater von ALBERT Haus, bei dem sich Elfriede und Kurt Glaubitz vom ersten Augenblick an in guten Händen fühlten. Und noch heute, drei Jahre nach dem Einzug, schwärmen die Ruheständler in den höchsten Tönen von der Zusammenarbeit mit dem gesamten ALBERT-Haus-Team:

Familie Glaubitz
„Wir können die Aussage, dass jemand nicht zuständig ist, nicht leiden. Das ist uns bei ALBERT Haus nie passiert. Immer ging man auf unsere individuellen Wünsche ein, nie war jemand schlecht gelaunt, immer nahm man sich Zeit für uns.“ So tauschte man beispielsweise die Wohnebenen, um vom Wohnzimmer aus einen besseren Blick über die Stadt zu haben, oder erfüllte Sonderwünsche im Sanitärbereich und bei den Fliesen. „All dies wurde perfekt gelöst – wie man sehen kann.“

„Wir hatten etwas Bedenken, dass uns nachträglich noch Zusatzkosten aufgebürdet werden“, bemerkte Elfriede Glaubitz an, „aber auch hier war in der Baubeschreibung und bei der Bemusterung alles so exakt aufgeführt, dass die Rechnung bis auf den Cent genau mit dem Kaufvertrag übereinstimmte. Und dass der Einzugstermin auf den Tag genau eingehalten wurde, setzte dem Ganzen natürlich die Krone auf. Deshalb können wir über ALBERT Haus nur das Beste erzählen und empfehlen das Unternehmen jederzeit gerne weiter.“

So ziehen Elfriede und Kurt Glaubitz heute voller Zufriedenheit das Fazit: „Unsere Wünsche sind in Erfüllung gegangen und wir fühlen uns hier zu Hause. Mit unseren netten Nachbarn haben wir schon zwei Straßenfeste gefeiert, und wir laden uns auch gerne gegenseitig zum Kaffee und Dinner ein – die kurzen Wege zum Kurpark und in die Innenstadt verführen zum Besuch der zahlreichen Cafés und kulturellen Veranstaltungen –, und auch unsere Leika fühlt sich hier einfach hundewohl.“


Weitere zufriedene Traumhaus-Besitzer


  • 1
  • 2
  • 3
Alle Familien

Newsletter

Immer auf dem neusten Stand

* Bitte füllen Sie mindestens dieses Feld aus

Newsletter abbestellen

Immer in Ihrer Nähe!

Musterhäuser und Berater

empfehlen lohnt sich

Empfehlen
lohnt sich

mehr erfahren